Aufstellungen

Verborgene Dynamiken in der Organisation und im Verhältnis zu Kunden, Lieferanten und anderen Stakeholdern systemisch erkennen

Systemorientiertes Denken, Entscheiden und Handeln hilft, effektiver, erfolgreicher und zufriedener zu führen und zu arbeiten.

Die systemischen Grundregeln zu erkennen und anzuwenden ist in der heutigen, immer komplexer werdenden Welt eine unternehmerische Notwendigkeit. Denn Organisationssysteme reagieren sensibler auf Herausforderungen und Veränderungen, als manche denken, denn Vieles wirkt im Verborgenen.

Der Wert der systemischen Betrachtungsweise liegt darin, dass sie einen fassbaren Überblick über die oft verborgenen Dynamiken, Formen oder Ausprägungen eines Systems geben. Es resultieren fundierte Lösungen, die gerade im unternehmerischen Kontext wertvolle Hintergrundinformationen liefern und Handlungsoptionen aufzeigen.

Anwendungen finden systemische Betrachtungsweisen

  • bei komplexen Entscheidungssituationen
  • zur übersichtlichen Darstellung von Geschäftskonstellationen und Prozessen
  • bei der Konfliktlösung in Projektteams
  • zum Testen der Auswirkungen von Restrukturierungsmassnahmen
  • zur Verbesserung der Beziehung zu Kunden und Lieferanten
  • bei Produkteinführungen
  • um die Wirkung des eigenen Führungsverhaltens zu verifizieren
  • um Beziehungssituationen visuell darzustellen
  • zur Verbesserung der Kommunikation
  • in Konfliktsituationen
  • als Simulation für künftige Entwicklungen im Unternehmen
  • zum Überprüfen der Auswirkungen bei Outsourcings
  • bei Firmengründungen, Fusionen, Firmenverkäufen
  • bei Nachfolgeregelungen

Systemische Betrachtung und Lösungen – das sind wichtige Kernkompetenzen meiner Arbeit. Diese verbinde ich gewinnbringend für Sie durch meinen Background in Wirtschafts-, Organisations-,
Prozess-, Führungs- und betriebswirtschaftlichen Fragen.

Systemisch zum Erfolg und zu besseren Lösungen!